Strandgut – Das Kulturmagazin für Frankfurt und Rhein-Main

Das Kellertheater hat das Bockenheimer Theaterensemble mit »Jugendliebe« zu Gast

theater kellertheater Jugendliebe Copyr Bockenheimer Theaterensemble

Ivan Calbérac gehört zu den französischen Autoren, die mit scheinbar leichter Hand jene Komödien auf die Bühne zaubern, um die wir unsere Nachbarn so beneiden. »Die Studentin und Monsieur Henri« ist so eine zudem erfolgreich verfilmte. Mit »Jugendliebe« (Un amour de jeunesse) stellt das Bockenheimer Theaterensemble auf der Bühne des Kellertheaters ein bereits in Deutschland bewährtes jüngeres Werk des Autors vor. Die Handlung ist eigentlich zum Weglaufen, legt aber durch die unweigerlichen Verwicklungen die Seelen der Figuren so bloß, dass uns das Mitfühlen zur Leidenschaft wird. Sie zeigt einen wohlsituierten Mann, den ein Brief seiner vor 25 Jahre verflossenen Jugendliebe Maryse aus scheinbar sicheren Bahnen zu werfen droht. Ganz anders aber als man denkt … Die freie Bockenheimer Theatergruppe, die immer mal wieder in der Mainstraße gastiert, führt das Stück unter der Regie von Anja Leukroth mit Ingo Göllner in der Rolle des Antoine Chopin, sowie Britta Berz, Andrea Fellermann, Ulrich Herrmann und Carmen Maus auf.

Termine: 18./19. November, jeweils 20.30 Uhr
www.kellertheater-frankfurt.de
Foto: © Bockenheimer Theaterensemble
Die mobile Version verlassen