Strandgut – Das Kulturmagazin für Frankfurt und Rhein-Main

Three Doors

FKV Three Doors Forensic Architecture Forensis Initiative 19 Februar Hanau Tuer 1 Der Notausgang und Tuer 2 Das Haus des Taeters Zeittafel Tatnacht 19 Februar Hanau Foto Norbert Miguletz scaled 1

Die Ausstellung entsteht als Zusammenschluss unterschiedlicher Akteur*innen: das Künstler*innen Kollektiv Forensic Architecture und deren Schwesteragentur Forensis Berlin, die Initiative 19. Februar Hanau, die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh, Journalisten und die Kulturinstitution Frankfurter Kunstverein. Sie arbeiten als Koalition zivilgesellschaftlicher Kräfte, aus Menschen und Expert*innen in den jeweiligen Bereichen, um systemischen Rassismus und Behördenversagen sichtbar zu machen.

In der Ausstellung Three Doors werden drei neue Arbeiten von Forensic Architecture/Forensis präsentiert, die rassistisch motivierte Vorfälle in Deutschland untersuchen. In jedem der drei Fälle wird eine Tür zu einem Sinnbild für die anhaltende und alarmierende Verwicklung staatlicher Behörden in rassistische Gewalt.

Foto: Norbert Miguletz. © Frankfurter Kunstverein

03.06.2022 — 11.09.2022

Öffnungszeiten:

Di.–So., 11–19 Uhr
Do., 11–21 Uhr

Die mobile Version verlassen