Strandgut – Das Kulturmagazin für Frankfurt und Rhein-Main

Philipp Wolk mit Jochen Till: »Kein Geld macht auch nicht glücklich«

literatur Kein Geld macht auch nicht gluecklich Buchportrait NN 080817 028

literatur cover kein geld macht auch nicht gluecklichUm sich ein Sabatical zu finanzieren, ohne die Altersvorsorge anzurühren, braucht man einen guten Finanzplan. Philipp Wolk, der sich schon von klein auf fürs Geld interessiert hat und lange als Finanzberater arbeitete, ermöglichte sich das Sabatical und hat es genutzt, um mit seinem guten Kumpel Jochen Till einen unterhaltsamen Finanzratgeber zu schreiben. Sein Interesse an Geld besteht nicht darin »unsinnig« viel davon anzuhäufen, sondern ein entspanntes Leben ohne finanzielle Sorgen leben zu können, besonders auch im Alter. In »Kein Geld macht auch nicht glücklich« gibt er mit vielen Tipps sein Wissen weiter. Wie man sein Geld vermehren kann, erzählt er in verschiedenen Geschichten z.B. seinem alten Kumpel beim Eintrachtspiel im Stadion, seiner Friseuse, einem Mitreisendem im Zug oder auch seinem Urlaubsflirt. Dabei werden die verschiedenen Themen rund ums Sparen und Anlegen anschaulich vermittelt und Finanzbegriffe wie ETF-Fonds, Börsenindex, Annuitätendarlehen u.v.m. erklärt.
Und am Ende der Tipp, woran man niemals sparen sollte: Glücksmomente!

bs (Foto: Jochen Till (li.) und Philipp Wolk, © Niko Neuwirth)
Philipp Wolk mit Jochen Till: Kein Geld macht auch nicht glücklich. Goldmann Taschenbuch, 288 S., 10 €
Die mobile Version verlassen