Frankfurt LAB: Die Tanzabteilung der HfMDK lädt zu »Dances for a New Era«

Aus der Waldschmidtstraße hat der Mousonturm die jährliche Leistungsschau der Tanzabteilung der HfMDK Frankfurt vor drei Jahren in die Schmidtstraße verlegt. Hauptsache Schmidt? Hauptsache Tanz! Und unbändige Bewegungslust! Wie beim Wintertanzprojekt im Gallus stellt der begabte tänzerische Nachwuchs seinem Publikum auch im Sommersemester schon seit vielen Jahren die Umsetzung von unterschiedlichsten choreografischen Ansätzen, Arbeitsweisen und Handschriften vor. Exakt seit 2003. »dances for a new era« steht in diesem Jahr dick über dem Programm, und als die tanzwegweisende Unterzeile »Re-connecting – Moving-Potentials – Togetherness«.
Angekündigt sind vier Choreografien. So eine neue gemeinsame Arbeit des österreichischen Performance-Künstlers Simon Mayer und des ehemaligen HfMDK-Schülers Anton Valdbauer, die zum ersten Mal künstlerische Projekte mit Studierenden des BATanz entwickeln. Neu wird auch das noch namenlose Stück der in Mannheim lebenden Performerin und Choreografin Sada Mamedova sein, eine weitere Ehemalige des Hauses. Überdies zeigen die jungen Tänzer einen Ausschnitt aus »Exhausting Space«, einer Arbeit des spanischen Choreografen Ivan Perez und das auf einem intensiven Meistersstudium beruhende »Revisiting concepts and materials from N.N.N.N. « dessen einstigen Forsythe-Schülers Cyril Baldy. Gelegenheit genug für die Eleven, die Facetten ihrer künstlerischen Gestaltungsfähigkeit spielerisch auszuloten.

gt (Foto: © Valentin Fanel)

Termine: 20., 21., 22. Mai jeweils um 19.30 Uhr
www.mousonturm.de
www.hfmdk-frankfurt.de

Add Comment

X