literaTurm 2022: Das Literaturfestival FrankfurtRheinMain vom 27. Juni bis 3. Juli

Das biennale Literaturfestival literaTurm der Stadt Frankfurt am Main findet in diesem Sommer vom 27. Juni bis 3. Juli statt. In seiner 11. Auflage widmet sich das Konzeptfestival dem Motto »Risse« und geht bei Gesprächsrunden und Lesungen disruptiven Prozessen in Gesellschaft, Geopolitik und Biografien nach.
Insgesamt sind 35 Veranstaltungen mit rund 45 deutschsprachigen und internationalen Schriftsteller*innen, Wissenschaftler*innen und Journalist*innen vor allem in Frankfurter Hochhäusern und an ausgewählten Orten in Bad Soden, Bad Vilbel, Oberursel, Hanau, Hochheim und Offenbach geplant.
Viele renommierte Gäste wie z.B. Ivan Krastev, Karl-Heinz Ott, Christiane Hoffmann, László Krasznahorkai, Steffen Mau sprechen bei moderierten Lesungen und Podiumsdiskussionen über disruptive Prozesse und Tendenzen in unserer Gesellschaft. Judith Hermann kommt mit einem Lesungskonzert mit dem Ensemble Modern (28.6.), Dana von Suffrin, Norbert Frei und Per Leo kommen für ein Gespräch über Erinnerungskultur (28.6.). Auch wird es einen Abend zu Afghanistan mit Natalie Amiri, Nahid Shahalimi und Isabel Schayani geben (29.6.) sowie eine Diskussion zur Klassengesellschaft in der Literatur mit Katja Oskamp, Domenico Müllensiefen und Oliver Nachtwey (1.7.). Ein besonderer Fokus auf mittel- und osteuropäischer Literatur, ein literarischer Abend mit dem diesjährigen Gastland der Frankfurter Buchmesse Spanien (1.7.) und zum Abschluss ein Kinderbuchnachmittag (3.7.) runden das Festival-Programm ab.
literaTurm ist eine Veranstaltung des Kulturamts der Stadt Frankfurt und wird durch die Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain ermöglicht.

bb

Weitere Informationen: www.literaturm.de

Add Comment

X