8. Türkische Theaterfestival: 6er-Pack im Gallus Theater

Die inzwischen achte Ausgabe des schon seit 2014 vom »Tiyatro Frankfurt« organisierten Türkischen Theaterfestivals bringt sechs Produktionen von Theatergruppen aus Istanbul und Erzurum auf die Bühne des Gallus Theaters. Gezeigt werden diese in türkischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Neben Nachgesprächen mit den Künstlern sind auch Workshops mit Schauspiel-Profis für theaterbegeisterte Kinder und Erwachsene angesetzt.
Den Start des Festivals bestreitet am 3. Juni (19 Uhr, Eröffnungsfeier 18 Uhr) das Stadttheater Istanbul mit dem Stück »Du bist schöner als Istanbul« von Murat Mahmutyazicioglu, der nicht ohne Humor in die Seelenkonflikte eines Drei-Generationen-Haushalts führt. Mit Lot Vekemans’ Drama »Gift – Zehir« präsentiert dasselbe Haus (4. Juni, 19 Uhr) die bewegende Wiederbegegnung eines nach dem Verlust des gemeinsamen Kindes getrennten Paares. Das Zweipersonenstück war in Frankfurt zuletzt im Freien Schauspiel zu sehen und steht in Darmstadt sogar aktuell auf dem Spielplan. In der britischen Komödie »Shirley Valentine« von Willy Russell unternimmt die 40jährige Titelfigur im untrüglichen Gefühl zu kurz gekommen zu sein im bisherigen Leben einen Ausbruchsversuch (5. Juni, 19 Uhr). In Deutschland ist das schon verfilmte Stück mit dem Beititel »Die Heilige Johanna der Einbauküche« bekannt.
Weitere Highlights setzen die Satire »Gut Böse Hässlich« von Eray Yasin Isik (6. Juni, 19 Uhr) und Bernard Slades Beziehungskomödie »Heute in einem Jahr« (7. Juni, 19 Uhr) über eine Zufallsbegegnung, die sich über Jahrzehnte zieht. Kommt uns bekannt vor? Klar: Unter dem Titel »Vielleicht« ist das im Original »Same Time Next Year« heißende Stück derzeit beim Frankfurter Autorentheater in der Brotfabrik erfolgreich im Programm (Strandgut April 2022). Für Kinder und alle, die es bleiben wollen, ist »Zu alten Zeiten der Welt« des türkischen Volksdichters Pertev Naili Boratav (6. Juni, 12 Uhr). Das Staatstheater Erzurum präsentiert es mit Abzählreimen und Marionetten.

Foto: © Tiyatro Frankfurt

Vom 3. bis 8 Juni im Gallus Theater
www.gallustheater.de

 

Add Comment

X