Andreas Pflüger liest in Bad Soden aus »Ritchie Girl«

literatur ritchie girl coverEigentlich müsste diese Lesung in der Eisenhower-Rotunde im IG Farben-Hochhaus stattfinden, Frankfurt (das angeblich doch als Stadt so gerne ein Buch liest) aber hat sich noch nicht sonderlich um diesen Roman gerissen. Als muss das Umland her. Wie gut, dass es im Einzugsbereich der S3 ein Kino gibt, in dem sogar Lesungen veranstaltet werden.
Von Bad Soden aus hat Andreas Pflüger die Vor-Ort-Recherchen für seinen Roman »Ritchie-Girl« betrieben, jetzt am Sonntag 22. Mai kehrt er für eine Lesung dorthin zurück: Deutsche Nachkriegsgeschichte, packend und ungewöhnlich erzählt, direkt in und um Frankfurt angesiedelt – nämlich in Camp King, Oberursel, im Vordertaunus und eben auch im IG Farben-Hochhaus, der heutigen Universität.
Direkt nach dem Zweiten Weltkrieg war dies neben Camp King in Oberursel der Ort, an dem sich Nazi-Vergangenheit, deutsche Schuld, amerikanische Besatzung, Kalter Krieg und die neue Weltordnung überlagerten und bis heute nicht richtig aufgearbeitet sind. Eben das macht »Ritchie Girl« so spannend. Es ist, so Alf Mayer hier bei uns im »Strandgut«, endlich »Der große Deutsche Schuld Roman«.

So. 22.05., 11:30 Uhr, Kino CasaBlanca Art House, 65812 Bad Soden am Taunus
www.casablanca-badsoden.de

Add Comment

X