Der Offenbacher Wochenmarkt: Käsekuchen, Kultstatus und sozialer Treffpunkt

Der Offenbacher Wochenmarkt ist der schönste der Region. Er spiegelt die Atmosphäre dieser Stadt und die sprichwörtliche Offenbacher Gelassenheit. Ein Bummel entlang der vielen Stände, mit einem großen, abwechslungsreichen Frische-Angebot und dem speziellen Ambiente unter ausladenden Kastanienbäumen, lohnt sich allemal.
An Samstagen ist der Offenbacher Markt für viele ein sozialer Treffpunkt bei einem Espresso, Bier oder Wein in einem der zahlreichen Bistros und Lokale in Gründerzeithäusern ringsum den Wochenmarkt. Ob auf der Terrasse des Markthäuschens, mitten im prallen Marktleben – Offenbacher verbreiten ein südländisches Flair, trotz Pandemie.
Bereits 1703 fanden die ersten Wochenmärkte auf dem Marktplatz statt. In der Offenbach Post aus dem Jahr 1983 beschrieb eine Alt-Offenbacherin, wie sie den Markt früher erlebt hatte. »Zu den Markttagen kamen die ›Owweräder Gärtnersleut‹ und breiteten ihr Gemüse auf großen Sacktüchern auf den Boden aus. Auf einem Hocker sitzend warteten sie auf Kundschaft.« Die Marktleute benutzten damals statt Waagen kleine Körbe, etwa 20 Zentimeter groß. Schon um 1900 fanden die Markttage am Dienstag, Freitag und Samstag statt.
Der Offenbacher Wochenmarkt ist der Obst- und Gemüsegarten der Stadt. Obst, Gemüse oder Salate kommen überwiegend direkt vom Erzeuger (z.B. den Oberräder Gärten). Im Frühjahr und Sommer verwandeln die leuchtenden Farben der Schnitt-, Topf- und Trockenblumen den Markt in ein Blütenmeer.
Der Wochenmarkt ist auch ein südländischer Feinkostladen. Griechische Käsespezialitäten, makrobiotisches Brot, hausgemachte Nudeln, Fisch oder Ziegenfleisch. Der Wochenmarkt pflegt das Multikulturelle. Über 30 Prozent Ausländer leben in Offenbach. An vielen Ständen, betrieben von türkischen, spanischen oder italienischen Händlern, kann der Besucher die Köstlichkeiten eines mediterranen Urlaubs genießen.
Trotz der der aktuellen Neugestaltung des Marktplatzes bleiben der Wilhelmsplatz, der Wochenmarkt unmittelbar erreichbar mit ÖPNV, Fahrrad und Auto.
»Die Busse halten am Marktplatz, von dem es nur wenige Gehminuten zum Wilhelmsplatz sind. Auch die nächstgelegenen Parkhäuser sind weiterhin geöffnet. »Autofahrer werden über die gelben Umleitungsschilder zum Wilhelmsplatz und zu den Parkmöglichkeiten geführt.«
3 x Wochenmarkt
Auf über 3.600 m² finden sich wöchentlich mehr als 70 Anbieter aus der Region auf dem Wilhelmsplatz ein. Unter freiem Himmel, zentral gelegen und mit Kultstatus.

sp

Der Wochenmarkt findet wöchentlich an folgenden Tagen statt:
Dienstag: 7.30 bis 14.00 Uhr
Freitag: 7.30 bis 14.00 Uhr
Samstag: 7.30 bis 14.00 Uhr

In der Winterzeit beginnt der Wochenmarkt erst um 8.00 Uhr.
Mehrmals im Jahr finden auf dem Wilhelmsplatz »Künstlermärkte« sowie das »Kulturfest der Nationen« statt.

Anfahrt & Kontakt
wp3x3.wochenmarkt-offenbach.de
www.google.com/maps/ – »Wilhelmspl. 15, 63065 Offenbach am Main« eingeben

Add Comment

X