Junges Museum Frankfurt: 3 × 3 Tage Ferienkurs

Für Kinder, die den Urlaub noch vor sich haben oder auch gar keine Reisen machen, hat das Historische Museum Frankfurt drei verschiedene Ferienkurse für unterschiedliche Altersstufen organisiert. Gemeinsam ist ihnen, dass bis zu acht Kinder jeweils teilnehmen können, jeweils 45 Euro kosten, täglich drei Stunden dauern sowie die Materialien beinhalten aber nicht die Verpflegung. Also Snack einpacken, wenn alles passt und dann ab.
Für die 9- bis 14-Jährigen zur »Cityscape Acrylmalerei«. Stadtschaften statt Landschaften heißt hier die Devise, denn rund um das Historische Museum holen sich die Teilnehmenden die Ideen für ein Bild und fertigen erste Skizzen und Entwürfe an, bevor sie im großen Format umgesetzt werden. Problem: Der Kurs startet läuft schon vom 2.–4. August (täglich 14.30–17.30 Uhr), doch probieren geht über lamentieren, vielleicht lohnt ja die Nachfrage. Wer weiß, was das Bild, das das junge Malgenie da fertigt, einmal wert sein wird!
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren ist der Ferienkurs »Textilwerkstatt« angelegt, bei dem, wenn alles gutgeht ein selbstgemachtes fantasievolles Accessoire mit nach Hause gebracht werden kann – aus Stoff, Wolle oder auch Recyclingmaterialien. Fachkundig vermittelt werden für die künftige Heimwerkstatt die Grundlagen unterschiedlicher Handarbeitstechniken und textilem Gestalten vom 9. Bis 11. August jeweils von 10 bis 13 Uhr.
10–14 Jahre sollte sein, wer sich für das »Urban sketching in der Altstadt« interessiert. What the F… denn das schon wieder ist? Nun: Stadtzeichnen! Und zwar dem Zeichenblock und dem Lieblingsstift direkt vor ausgesuchtem Ort im Freien! Und warum englisch? Okay, man hätte ja auch »plein air» schreiben können, was noch weniger verstanden hätten.

gt / Foto: © HMF/Stefanie Kösling

Vom 29.–31.August, jeweils 10–13 Uhr.

https://junges-museum-frankfurt.de/

Add Comment

X